Therapeutic Touch

12 Palliative-Care-Fachkräfte aus dem Landkreis Ludwigsburg hatten sich eingefunden, um sich in das Wissen von „Therapeutic Touch“ (TT) einweihen zu lassen. Frau Renate Wallrabenstein erklärte zunächst auf sehr verständliche Weise die physikalischen Abläufe bezüglich der Energieflüsse und -abstrahlungen von allen Körpern, also auch des menschlichen Körpers. Mit zahlreichen Übungen an und mit sich selber konnten wir sehr schnell spüren, dass „da wirklich etwas ist“, mal dass es kribbelt, mal dass es warm oder kalt wird, mal dass es fast wie anzieht oder abstößt.

Daher wurde für uns immer wieder das Thema drängend, wo fängt der Mensch an, wo hört er auf? Und wie gehen wir bei pflegerischen Handlungen mit der Qualität der Berührungen um?

Und wiederum bei einigen Partnerübungen konnten wir die Wirkungsweise von TT an uns selber erfahren. Wohlbefinden und Entspannung stellte sich sehr schnell ein, auch wenn zunächst kurzfristig leichte Schmerzen auftraten, da wir Muskeln bewegten, die sonst wohl nie bewegt werden.

Wir lernten auch, wann TT besonders gut angewendet werden kann und wo sich objektiv messbare Verbesserung von Symptomen einstellt. Aber auch zahlreiche Hinweise, wo und wie wir in die Pflegehandlungen TT gut einbauen können, fehlten nicht.

So war es für alle ein sehr informativer, sehr kurzweiliger und schöner Tag, an dem wir auch unseren eigenen Körper ein Stück neu und anders kennen gelernt haben.

Sabine Horn

The website encountered an unexpected error. Please try again later.